Die Wundereiersuche

Aus Final Fantasy XIV Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Wundereiersuche.png

Offizielle Beschreibung des Rabens[Bearbeiten]

Konzertereignis des Jahres[Bearbeiten]

Es begab sich vor mehr als 1500 Jahren, als Eorzea von der Sechsten Katastrophe heimgesucht wurde. Eine gewaltige Flut begrub ganze Landmassen unter sich und forderte zahllose Opfer, doch schließlich fanden sich mutige Helden, die dem Leid Einhalt gebieten konnten: die zwölf Weisen.

Seither verstrichen viele Monde. Als vor fünf Jahren nun Gerüchte über die bevorstehende Siebte Katastrophe die Runde machten und die Eorzäer in Angst und Schrecken versetzten, hatten einige junge Mädchen einen wundersamen Traum, in dem die zwölf Weisen aus kunstvoll verzierten Eiern erschienen. In der Hoffnung auf ein Wunder, dass die Helden abermals nach Eorzea bringen würde, riefen sie daraufhin ein Fest ins Leben: die Wundereiersuche.

Und dieses Jahr haben die Träumerinnen bei der Organisation der Wundereiersuche tatkräftige Unterstützung: Das in Gridania ansässige Handelshaus „Schwarzer Hase“ ließ es sich nicht nehmen, passend zum Fest hübsche Deko-Eier in sein Sortiment aufzunehmen, die sich in allen drei Stadtstaaten bereits zu einem großen Verkaufsschlager entwickelt haben.

Zur Krönung aber hat der Schwarze Hase die bei der gridanischen Damenwelt extrem beliebte Barden-Supergruppe „Homunkuli“ für eine musikalische Galavorstellung zum Höhepunkt des Festes geladen. Wenn die Eiersuche von Erfolg gekrönt ist und die Weisen sich tatsächlich zeigen, werden die populären Sänger ein Potpourri ihrer größten Hits zum Besten geben. Zur Versorgung hyperventilierender Fans hat die Gilde der Druiden schon jetzt einige Medizinzelte nicht unweit des Amphitheaters aufstellen lassen. Mögen die Feierlichkeiten beginnen!

Die Wundereiersuche in Eorzea[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]