Feuermond-Reigen

Aus Final Fantasy XIV Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Feuermond-Reigen.png

Offizielle Beschreibung der Limser Rundschau[Bearbeiten]

Nach fünf Jahren Feuerpause erneut Knallomaten-Alarm[Bearbeiten]

Am Ende der 6. Ära des Lichts tauchten in Eorzea urplötzlich recht aufbrausende Gesellen auf, denen man wegen ihres explosiven Charakters den Namen „Knallomaten“ gab. Die Abenteurergilde fackelte nicht lange und rief mit den Kaskadeuren eine Spezialeinheit ins Leben, die den Hitzköpfen unerschrocken Einhalt gebot. So dachten wir zumindest ... Denn nun sind die Knallköpfe anscheinend zurück! Zuerst nur an der Sonnenküste in La Noscea, doch die Plage scheint sich wie ein Lauffeuer zu verbreiten und mittlerweile ereilen uns Sichtungsmeldungen aus allen Teilen Eorzeas. Wenn die Gerüchte wahr sind, dann sind die Knallomaten aus ihrer fünfjährigen Feuerpause erwacht!

Wieder ein durchgeknalltes Ereignis[Bearbeiten]

Die Knallomaten sind los, so scheint es zumindest, und die Abenteurergilde will in dieser Sache nichts anbrennen lassen. Die Mitglieder der aufgelösten Kaskadeursverbände wurden reaktiviert und sind bereits fleißig damit beschäftigt, in ihren feuerfesten Spezialuniformen Feuerwerk zu verkaufen. Wie uns das gegen die Knallomaten helfen soll? Nun, das wissen wohl nur die obersten Führungskader der Kaskadeure. Vor allem aber werden in den eorzäischen Städten mutige Abenteurer rekrutiert, die die Knallomaten gemeinsam mit den Kaskadeuren in selbstlosen Einsätzen in die ewigen Aschegründe schicken sollen. Ob es den Abenteurern gelingen wird, sich trotz der heißen Outfits ihrer Mitstreiter auf den Kampf zu konzentrieren? Eine Frage, die wohl gerade jeden Eorzäer brennend interessiert.

Feuermond-Reigen in Eorzea[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]