Der frühe Zugriff von Shadowbringers startet in 1 Tagen und 10 Stunden . Der reguläre Zugriff von Shadowbringers startet in 5 Tagen und 10 Stunden .

Roegadyn

Aus Final Fantasy XIV Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Männlich-Weiblichicon.png
Roegadyn
Überlieferung (1.0)

Sie sind von unbekümmertem Gemüt, ihre großen Körper strotzen nur so vor Muskeln, und sich in Tollkühnheit zu übertreffen gehört zu ihren Bräuchen. Die „Seewölfe“ unter ihnen bereisen die Weltmeere, fühlen sich jedoch hauptsächlich in Stützpunkten im Nordmeer zu Hause. Viele von ihnen kann man auf den Schiffen entdecken, die den Hafen von Limsa Lominsa anlaufen. Sie verdingen sich als Söldner und Leibwächter - oder aber auch als Piraten. Hin und wieder kann man jedoch diejenigen Roegadyn antreffen, die in den Bergen unweit Ul'dahs leben und „Lohengarde“ genannt werden.

Überlieferung (ARR)

Die Roegadyn sind kaum zu übersehen: Ihre stämmigen Körper strotzen nur so vor Muskeln, und sich in Tollkühnheit zu übertreffen, gehört zu ihren Bräuchen. Die Vorfahren der Roegadyn nannten das Nordmeer ihr Zuhause, bis eine große Zahl ihre Schiffe nach Süden, nach Eorzea lenkte. Manche sehen sie als barbarisches Volk, doch vielleicht sollte man vielmehr ihre Zuverlässigkeit und unerschütterliche Loyalität würdigen - Eigenschaften, dank derer viele der größten Krieger der Geschichte aus ihren Reihen hervorgingen.

Roegadyn